Lebensbericht Andrea - Der Dominoeffekt bei Zwillingen      

Mit 15 Jahren saß ich vor dem Bibelvers, den ich in mein Herz bekam als ich sechs Jahre alt war. Es war der Vers aus Jeremia 1, 4-10. Ich glaubte an jenem Tag am Tiefpunkt meines Lebens zu sein. Magersüchtig und mit vielen Selbstmordgedanken schrie ich in meinem Innern zu Gott um Hilfe. Er sah meine Not und und antwortete. Mit 16 Jahren wurde ich von der Magersucht frei und mit 17 Jahren erfuhr ich endlich, warum ich so viele Jahre in Dunkelheit und Einsamkeit verbrachte. Der Vers aus Jeremia wurde in der Zeit „der Vers“ für meine Berufung.  
 
Mit 6 Jahren sagte ich meiner Mutter, dass es so schön wäre, wenn ich doch ein Zwilling sein könnte. Dieser Gedanke bereitete mir große Freude und ich beschloss, ein Zwilling zu sein. Ich spielte mit meiner "imaginären Schwester" Puppenstube und erzählte ihr alle meine Geheimnisse. Meine Mutter sagte dann immer: „Wer hat Dir nur solche Flausen in den Kopf gesetzt, dass Du ein Zwilling bist“?
 
Zu der Zeit bemerkte ich nicht, dass es eine tiefe Sehnsucht in mir gewesen ist, ein Zwilling zu sein. Einsam verkroch ich mich, ich hatte keine Freunde. Ich bemerkte nicht, dass es an mir lag, dass ich so einsam war. Kein Mädchen konnte meiner "Zwillingsschwester" das Wasser reichen. Niemand konnte mich so verstehen wie sie.
 
Mit 10 Jahren machte ich mir Vorwürfe. Ich sagte zu mir: „Ich muss wohl Schizophren sein. Wenn ich so weiter mache, lande ich noch in der Klapse“. Also beschloss ich, das Spielen und die Unterhaltung mit meiner "Zwillingsschwester" zu lassen. 

Man kann Dinge nicht einfach lassen, es sei denn, man fährt andere Geschütze auf. Ich entwickelte einen Selbsthass. Ich wurde magersüchtig und hasste Zwillinge. Sah ich Zwillinge auf der Strasse ging ich schnell an ihnen vorbei. Der Hass wuchs durch das Gefühl, es sei so ungerecht, dass Zwillinge zu zweit sind und ich alleine.

Todessehnsüchte und der Hass auf die Eltern nahmen zu. Ich verstand es nicht, denn meine Eltern waren doch eigentlich recht OK. Ich nahm bis zu 300 Tabletten am Tag, ein Cocktail von Abführmittel und Appetitszügler. Bis zu jenem Tag, als ich zu Gott schrie!

Er kannte meine Geschichte. Er wartete schon auf mich, um mich aufzufangen. Welch ein wunderbarer Gott! Er heilte mich. Er schaffte es, meiner Mutter über ihre Wunden hinweg zu helfen. 

Sie erzählte mir dann unsere Geschichte.

Mit 17 Jahren erfuhr ich, dass ich ein Zwilling bin. Meine Mutter erzählte mir von "meiner" Abtreibung. Ich sollte nicht auf diese Welt kommen, weil es gerade nicht passte. Gott verbarg mich in der 12. Woche im Mutterleib vor dem Arzt, der den Abort meiner Zwillingsschwester vornahm.  Gefühle der Erleichterung und tiefer Trauer, dass ich es immer geahnt, ja sogar irgendwie gewusst hatte, wechselten sich in mir ab.

Nun sind 23 Jahre vergangen. Eine lange Zeit der Aufarbeitung und der Enttraumatisierung liegen hinter mir. Aber es vergeht kein Tag, an dem ich nicht daran denke oder mich mit diesem Thema beschäftige. Mein himmlischer Vater hat mich geplant. Er hat einen Plan für mich und mein Leben. 

 
 

SaveOne Kurse

Hier findest du einen Überblick unserer gesamten KursleiterInnen europaweit zu deiner Begleitung nach Abtreibung. Vertraulichkeit, ein sicherer Ort und ein Neustart warten auf dich.Team Europa

SaveOne Frauenflyer zweisprachig.pdf

Bleib mit uns in Kontakt

Für Newsletter anmelden

SaveOne Veranstaltungen

Schwangerenberatung bei ungeplanter Schwangerschaft. Es gibt Alternativen.

Wann: Montags 10 - 16 Uhr 
Tel: +43 (0) 1 361 6668 DW 1
office@saveoneeurope.org
Bleib in deiner Not nicht alleine!

SAVEONE EUROPE SUMMIT 2018

Gastgeber: Chris & Sonja Horswell
Gastsprecher: Sheila Harper & Gaby Wentland
Wann:4-6. Oktober 2018
Wo: Jufa Wien City Hotel | Austria
SEI DABEI | Registrierung hier
 
 

 

 
mehr lesen

SaveOne Spendenspenden

JEDE SPENDE HILFT. DANKE! 
 
SPENDENABSETZBARKEIT SEIT 17.10.2017 

Registrierungsnummer SO 10681 

SPENDEN

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Serviceleistung auf unserer Webseite zu ermöglichen. Bei weiterer Nutzung der Webseite, erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.
OK